Spieleerfinderwerkstatt

Di. 6. bis Mi. 14. November 2018

Kinder spielen Brettspiele nicht immer nach vorgesetzten Regeln, sondern sind gerne bereit, in ihrem alltäglichen Spiel Regeln abzuwandeln und zu verändern. An diesem kreativen Potential setzt die Spieleerfinderwerkstatt an. Sie stellt für die kreative Lust der Kinder am Ausdenken, Experimentieren sowie Überprüfen und Verändern den Raum, Material, Partner und Zeit zur Verfügung. Die Kinder können Ideen spinnen, welche Themen und Rahmenhandlungen sie mit ihrem Spiel verfolgen wollen, eigene Spielformen und Spielregeln entwickeln oder bekannte Regeln und Spielideen verfremden. Anschließend steht die handwerkliche Umsetzung der Ideen im Vordergrund.
In der Spieleerfinderwerkstatt gibt es drei Bereiche:

Atelier: Hier können die Kinder mit verschiedenen Materialien wie Korken, Pappe, Stoffen usw. ein Brettspiel herstellen.
Holzwerkstatt: Hier entstehen Spiele aus Holz. Es wird gesägt, gehämmert und gebohrt und auch der Umgang mit Maschinen geübt.
Salzteigbäckerei: Hier entstehen Spielfiguren und Aufbauten aus Salzteig.

Schulklassenprogramm (1.-4. Kl.):
Mo. bis Fr. von 09:00-12:30 Uhr / 4€ pro Kind

Hortgruppenprogramm (1.-4. Kl.):
Fr. von 14:00-17:00 Uhr / 4€ pro Kind

Anmeldung unter 089 383 383 10 oder info@spielkultur.de

In Kooperation mit 

Kommentarfunktion deaktiviert.