Die Grundidee

Treffpunkt MOly – ein Aktionsbahnhof für alle

Im  Herbst  2017  wird  es  bunt  am  alten Olympiabahnhof! Wir veranstalten in  Kooperation mit Spiellandschaft    Stadt    e.V.    und    KulturVERSTRICKUNGEN    e.V.    eine    integrative Begegnungsbaustelle. Vier Wochen lang, vom 4. September bis zum 3. Oktober 2017, dürfen geflüchtete und Münchner   Kinder,   Jugendliche   und   Menschen   allen   Alters   aus   dem   Stadtviertel,   den   angrenzenden Wohngebieten und aller Welt sich begegnen, zusammen bauen, spielen und “abhängen”.

 

Die Grundidee

Eine  Lehmbaustelle,  ein  von  den  Teilnehmenden  selbst  verwalteter  und  gestalteter  Begegnungssalon, gemeinsam geschaffene Kräuter- und Blumenbeete und ein Parcour- und Skaterbereich sowie eine Holzwerkstatt und eine eigene Nähstube sollen Jung und Alt aus  aller  Welt  zusammenbringen.  Beim  gemeinsamen  Bauen, Spielen,  Skaten  und  Gärtnern wird  Wissen ausgetauscht,  Kontakte  werden  geknüpft  und  interkulturelle  Barrieren  abgebaut.  Dabei  geht  es  ganz spielerisch um Themen wie Nachhaltigkeit, Selbermachen sowie Team- und Sportsgeist.

Austausch der Kulturen

Durch  das  gemeinsame  Schaffen  und  Spielen  entsteht  schnell  ein  Teamgeist  über  verschiedene  Kulturen hinweg.  Im  Begegnungssalon,  wo  sich  alle  treffen  können,  kommen  auch  die verschiedenen Altersklassen zusammen und finden Platz, sich auszutauschen und voneinander zu lernen.

Die olympische Idee wieder erwecken

Der  alte  S-Bahnhof  Olympiastadion  eignet  sich  großartig  für  das  Projekt:  Die  Wiederbelebung  des stillgelegten, historischen Ortes steht symbolisch für die Auferweckung der olympischen Idee –und damit für die Idee, Menschen aus aller Welt als Teams im Spiel zusammenzubringen: Dabei sein ist alles!

Mitmachen!

Die Aktion soll ein Projekt für alle sein. Anwohner und Anwohnerinnen aus dem Olympiadorf  und  Moosach, herzlich gerne auch alle anderen Interessierten, sind  eingeladen,  mit  uns  zu  träumen,  weitere  Ideen  einzubringen  und  die Begegnungsbaustelle mitzugestalten. Wir freuen uns auf Euch und Eure Ideen und mit Euch spannende Projekte umzusetzen.

Ansprechpartner:

Für Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an Sula Karzel (sula.karzel@spielkultur.de, 0151 2399 3633) oder Kati Landsiedel (kati.landsiedel@spielkultur.de, 0151 178 125 17)

 

Das  Projekt  wird  gefördert  vom  Sozialreferat/Stadtjugendamt  der  Landeshauptstadt München,  dem Jugendkulturwerk München, dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. sowie vom Fonds Soziokultur e.V.

Treffpunkt MOly Facebook Page

Kommentarfunktion deaktiviert.